Streuobstwiesen

Sport in natürlicher Umgebung.

Streuobstwiesen gehören auch im Erftkreis zur Kulturlandschaft. Die starkwüchsigen, hochstämmigen Obstbäume mit ihren ausladenden Kronen und darunter das als Wiese oder Weide genutzte Grünland sind wertvoller Lebensraum für viele Tierarten. Insbesondere Vögel, Käfer, Schmetterlinge und Kleinsäuger profitieren von dem reichhaltigen Angebot an Höhlen, Blüten und herabfallenden Früchten. Der Einsatz von Pestiziden ist hier tabu. Auch auf der Anlage des Golfclubs BurgKonradsheim gibt es mehrere dieser Wiesen. Als Element einer traditionellen, bäuerlichen Kulturlandschaft beleben Streuobstwiesen durch ihre jahreszeitlich wechselnden Aspekte mit Blütenpracht und -duft, heranreifenden Früchten und der meist ausgeprägten Herbstfärbung das golferische Ambiente.

Streuobstwiesen stellen mit rund 5.000 Tier- und Pflanzenarten eine der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas dar: Steinkäuzen und Gartenrotschwänzen, Fledermäusen, Gartenschläfern und zahlreichen Insekten dienen sie als Brutplatz, Nahrungs- oder Zufluchtsort. Höhlenbrütende Vögel finden sich oft nur noch auf Streuobstwiesen mit alten Bäumen.

Um die Wertschätzung und das Interesse am Erhalt der Streuobstwiesen in der jetzigen und in der zukünftigen Generation zu wecken und zu verankern sucht der Golfclub BurgKonradsheim Paten aus den Bereichen Kindergärten, Schulen, Jugendgruppen oder der Erwachsenenbildung.

Für eine möglichst natur- und umweltfreundlich betriebene Golfanlage sind eine Vielzahl an verschiedenen Faktoren zu berücksichtigen. Mit einer bewussten Pflanzenauswahl sowie einer landschaftstypischen Anlage und Gestaltung von wertvollen Elementen, wie Teichen, artenreichen Wiesen oder Streuobstwiesen kann eine Erhöhung der Arten- und Biotopvielfalt erzielt werden. Insbesondere die Flächen zwischen den Spielbahnen, die ca. 50 Prozent der Gesamtfläche ausmachen, können entsprechend gestaltet werden. Wie eine Golfanlage einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz leisten und gleichzeitig viele positive Effekte für sich daraus ziehen kann, belegen die am Umweltprogramm „Golf und Natur“ des Deutschen Golfverbandes teilnehmenden Golfanlagen. Auch der Golfclub BurgKonradsheim nimmt an diesem für die Natur so wertvollen Programm teil und ist mit dem Zertifikat Golf und Natur in Gold ausgezeichnet worden.

Golf BurgKonradsheim GmbH . Am Golfplatz 1 . 50374 Erftstadt . Tel.: 02235 955660