Corona News Blog

Corona-Updates im News Blog

UPDATE 25.05.2020 +++ 11:35 Uhr

Wann spielen wir wieder Turniere?

Eine häufig gestellte Frage:

Wann spielen wir wieder Turniere? Dies können wir aktuell noch nicht beantworten. Zum einen sind die Auflagen in der Gastronomie noch so groß, dass der Rahmen für Turniere aktuell nicht gegeben ist. Die Auslastung des Platzes ist noch so hoch, dass die Sperrzeiten für Turniere zu viel Platz brauchen. Deshalb warten wir mit Turnieren auch noch bis wir die entsprechende Genehmigung des Ordnungsamtes erhalten. Wenn jemand vorgabewirksame Runden spielen möchte, gibt es jederzeit die Möglichkeit eine EDS-Runde zu spielen, die im Vorfeld anzumelden ist.


UPDATE 25.05.2020 +++ 11:33 Uhr

Maskenpflicht in den Caddyhallen und im ProShop

Das Ordnungsamt hat uns ausdrücklich darauf hingewiesen, dass in den Caddyhallen und beim Besuch des ProShops weiterhin eine Maskenpflicht besteht. Wir bitten um Beachtung!


UPDATE 19.05.2020 +++ 13:33 Uhr

Übungsanlage wieder geöffnet

Nach dem gestrigen Besuch des Ordnungsamtes können wir ab heute wieder sämtliche Übungsanlagen und den Par 3 Platz wieder öffnen. Abstandsregelungen und Hygienevorschriften sind weiter hin einzuhalten.


UPDATE 19.05.2020 +++ 13:28 Uhr

Es darf wieder Golf gespielt werden, aber…

Wir sind alle glücklich über die Öffnung unserer Anlage. Wir möchten aber ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass das Virus noch lange nicht besiegt ist. Die Gefahr eines Wiederaufflammens der Pandemie ist groß. Wir haben gemeinsam mit den Golfverbänden und den zuständigen offiziellen Stellen Richtlinien für den Betrieb unserer Golfanlagen in Coronazeiten herausgegeben, die von den Ordnungsbehörden der Stadt Erftstadt überwacht werden. Deshalb möchten wir Sie alle an dieser Stelle bitten, solidarisch zu sein und unsere Vorgaben einzuhalten, sonst ist die Golfanlage auch ganz schnell wieder geschlossen.


UPDATE 18.05.2020 +++ 17:28 Uhr

Der Lockdown geht weiter

Ab sofort können Mitglieder wieder 7 Tage im Voraus ihre Startzeit buchen. Gäste können von montags bis freitags in der Zeit von 08.00 – 11.00 Uhr 5 Tage im Voraus ihre Startzeit buchen. Die bekannten Abstandsregelungen und Hygienevorschriften sind weiterhin von allen Golfspieler*innen unbedingt einzuhalten.


UPDATE 16.05.2020 +++ 11:40 Uhr

Aktuelles von der Golfburg

Ab sofort können Startzeiten wieder bis einschließlich 18:30 Uhr gebucht werden. Zudem ist das Puttinggrün an der Burg wieder geöffnet. Maximal 3 Personen können gleichzeitig unter Einhaltung der Abstandsregeln das Grün betreten. Flaggenstöcke bitte nicht berühren.


UPDATE 12.05.2020 +++ 10:37 Uhr

Weitere Lockerungen ab dem Wochenende

Zum Wochenende werden wir zuerst die Möglichkeit der 18 Loch Buchung wieder freischalten und ggf. auch die Möglichkeit in 4er Flights zu spielen. Für alle kontaktfreien Sportarten gilt, dass diese wieder ausgeübt werden können, wenn es dazu ein Hygienekonzept gibt und immer ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen sichergestellt wird (§ 9 ABS. 4 CoronaScHVO.). Wir sind verpflichtet dies zu kontrollieren, deshalb haben wir zur Zeit auch das eingeschränkte Startzeitenfenster und die Möglichkeit nur in 2er Flights zu starten. Turniere sind noch nicht möglich. Lediglich Wettbewerbe in Profiligen sind ab 14. Mai wieder zulässig. Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mind. 31.08.2020 untersagt. Ministerpräsident Laschet hatte jedoch angekündigt, dass ab 30. Mai wieder sportliche Wettbewerbe im Amateurbereich zulässig sein sollen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.


UPDATE 10.05.2020 +++ 16:24 Uhr

Die ersten Tage nach Wiedereröffnung liegen hinter uns

Ihnen liebe Mitglieder ein großes Dankeschön für Ihr Verständnis und Disziplin beim Einhalten der Regeln. Leider haben ein paar wenige Mitglieder sich nicht an diese Regelungen gehalten, sie gefährden damit ein Weiterbetrieb der Anlage.

Bitte beachten Sie:

Das Spielen auf dem Golfplatz ist nur mit einer vorher gebuchten Startzeit erlaubt. Das Spielen ist bis auf Weiteres ausschließlich in 2er Flights möglich, dies muss leider auch für Familien gelten. Startzeiten können Sie ab 2 Tagen im Voraus online buchen. Die Stornierung Ihrer Startzeit ist bis maximal 2 Stunden vorher möglich. Fremdbuchungen, Buchungen unter nicht eigenem Namen, Spielen außerhalb der Öffnungszeiten, Spielen ohne gebuchte Startzeit, nicht erscheinen zu einer gebuchten Startzeit sowie spielen zu mehr als 2 Personen führt zur sofortigen Platzsperre der Person/en für 2 Wochen.


UPDATE 06.05.2020 +++ 19:52 Uhr

„Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 6. Mai 2020

Pkt. 10 Der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport unter freiem

Himmel wird unter den Bedingungen, die im Beschluss der Sportministerinnen und

Sportminister der Länder zum stufenweisen Wiedereinstieg in den Trainings- und

Wettkampfbetrieb vorgesehen sind, wieder erlaubt.

Pkt. 14

14.Die Länder werden in eigener Verantwortung vor dem Hintergrund des jeweiligen

Infektionsgeschehens und landesspezifischer Besonderheiten über die

schrittweise Öffnung der folgenden verbliebenen Bereiche mit Auflagen auf

der Grundlage von gemeinsamen Hygiene- und Abstandskonzepten der jeweiligen

Fachministerkonferenzen entscheiden:

– Betrieb von sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die

Wiederaufnahme von Wettkampf- und Leistungssport

Sobald wir die Genehmigung der Stadt Erftstadt als Ordnungsbehörde haben, werden wir unsere Golfanlage kurzfristig wieder öffnen.“


UPDATE 06.05.2020 +++ 13:31 Uhr

Beschlussvorlage zu Corona: Das ist der Plan für den Breiten- und Freizeitsport

Der Bund will den Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport in Deutschland unter freiem Himmel unter Bedingungen wieder erlauben. In der Vorlage wird auf einen entsprechenden Beschluss der Sportminister der Länder vom 28. April Bezug genommen. Dort werden als Bedingungen für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs unter anderem genannt, dass ein ausreichend großer Personenabstand von 1,5 bis 2 Metern gewährleistet und der Sport kontaktfrei ausgeübt wird.


UPDATE 05.05.2020 +++ 13:52 Uhr

Bayern golft ab dem 11.05.

Heute um 12:23 Uhr gab die Bayerische Staatsregierung ab 11. Mai 2020, die Erlaubnis für kontaktlose Einzelsportarten. Laut Ministerpräsident Markus Söder sollen Sportarten im Freien wie Golf oder Segeln unter Einhaltung von Abstands- bzw. Hygieneregeln wieder möglich sein. Diese Lockerungen und der konkrete Zeitplan schaffen Perspektiven und endlich Planungssicherheit für die Golfanlagen in Bayern. Wir sind erleichtert, dass jetzt ein behutsames, aber dafür kontinuierliches Hochfahren des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens möglich wird. Die Betriebe der Gastronomie und Hotellerie erhalten stufenweise Planungsperspektiven in ihrer oftmals existenzbedrohenden Lage. Die Öffnung der Außengastronomie ab 18. Mai ist dazu ein wesentlicher erster Schritt. Die Öffnung der Hotels ab 30. Mai ist für den Tourismus in den Pfingstferien ebenfalls besonders wichtig. Wir wünschen allen Teams der bayerischen Golfanlagen einen erfolgreichen Re-Start in die Golfsaison 2020. (BVGA)


UPDATE 02.05.2020 +++ 18:03 Uhr

Sport im Freien ist in Sachsen Anhalt eingeschränkt wieder möglich

Sachsen-Anhalt lockert die bestehenden Corona-Regeln deutlich. Am Samstagmittag stellten Ministerpräsident Reiner Haseloff und seine Minister die inzwischen 5. Corona-Verordnung für Sachsen-Anhalt vor.

Schwimmbäder und Sportanlagen bleiben geschlossen. Allerdings ist Training im Freien möglich, wenn dabei das Abstandsgebot eingehalten werden kann und Einheiten maximal in Gruppen bis zu fünf Personen stattfinden.


UPDATE 02.05.2020 +++ 11:18 Uhr

Außensportanlagen dürfen ab 4. Mai unter Auflagen wieder genutzt werden

Schrittweise Wiederaufnahme des Vereinssports

Ab dem kommenden Montag darf in sächsischen Vereinen wieder Sport getrieben werden. Unter Beachtung verschiedener Vorgaben zum Infektionsschutz kann der Trainingsbetrieb zunächst im Freien wieder anlaufen.

Darauf verständigten sich die Mitglieder der Staatsregierung in ihrer heutigen Kabinettssitzung. Die Regelung schließt keine Sportarten aus, macht aber unter anderem zur Bedingung, dass alle Teilnehmenden jederzeit einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Zudem soll das Training in kleinen Gruppen stattfinden und die aktuellen Hygienevorschriften eingehalten werden, sei es beim Händewaschen oder der regelmäßigen Reinigung von Sportgeräten. Innensportstätten und Schwimmbäder bleiben weiterhin geschlossen.


UPDATE 01.05.2020 +++ 13:14 Uhr

Thüringen beschließt Öffnung der Golfplätze

Die Landesregierung wird die Geltungsdauer der SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordung zunächst auf den 25. Mai 2020 verlängern.

Im Ergebnis der MPK vom 30. April 2020 werden mit Wirkung zum 4. Mai 2020 folgende Regelungen getroffen:

Ermöglichung des Individualsports im Freien, bei dem die Kontaktbeschränkungen und der Mindestabstand eingehalten werden, wie beispielsweise Rudern, Segeln, Tennis, Luftsport, Leichtathletik, Golf, Reiten und ähnliche Sportarten.

Wo bleibt NRW???


UPDATE 30.04.2020 +++ 15:22 Uhr

Bund will bis 6. Mai Konzept für Schulen, Kitas und Sport erarbeiten

Der Bund will bis zum 6. Mai ein Konzept zur weiteren schrittweisen Öffnung von Schulen, Kindertagesstätten und zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs erarbeiten lassen.

Kanzleramtschef Helge Braun soll mit den Chefs der Staatskanzleien der Länder auf der Grundlage der Empfehlungen der jeweiligen Ministerkonferenzen Vorschläge machen, heißt es in der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegenden Beschlussvorlage des Bundes für die Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel mit den Regierungschefs der Länder am Donnerstagnachmittag.


UPDATE 29.04.2020 +++ 15:49 Uhr

DOSB NIMMT HÜRDE: RÜCKKEHR ZUM SPORT EINGELEITET

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat auf dem Weg zurück zum vereinsbasierten Sporttreiben in Deutschland eine wichtige Hürde genommen. Die Sportminister der Länder haben sich für eine schrittweise Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebes in enger Abstimmung mit dem DOSB-Konzept entschlossen und wollen diesen Beschluss der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten für die Gespräche ab dem 30. April übergeben.

“Wir freuen uns sehr, dass die Sportminister-Konferenz sich so eindeutig hinter eine schrittweise und an die Situation angepasste Rückkehr in den Vereinssport gestellt hat”, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. “Die unzähligen positiven Effekte des Sports fehlen unseren Mitgliedern und damit der Gesellschaft von Tag zu Tag mehr.”

Aus den DOSB-Leitplanken und den überprüften Übergangs-Regeln der Verbände werde deutlich, dass es sich zunächst um ein Sporttreiben handelt, das ausschließlich auf Freiluftaktivitäten abzielt und vollumfänglich die behördlichen Regelungen berücksichtigt. (SID)


UPDATE 27.04.2020 +++ 18:15 Uhr

Änderung der Golfregeln

Zur Vermeidung einer Ansteckung über kontaminierte Gegenstände im Spiel werden die Golfregeln für die Dauer der Corona-Krise angepasst werden. R&A und USGA haben dazu Regelungen formuliert. Diese umfassen die Vermeidung der Berührung von Flaggenstöcken, Harken sowie Scorekarten der Mitspieler. Sie sind hier aufgelistet, die auch Empfehlungen des DGV zur Anwendung im Spielbetrieb in Deutschland enthält.


UPDATE 27.04.2020 +++ 18:10 Uhr

EDS Runden

Turniere, Präsenz-Siegerehrungen oder ein sonstiger sozialer Kontaktrahmen werden bis auf Weiteres nicht durchgeführt. Es besteht aber die Möglichkeit, auch im eingeschränkten Spielbetrieb „organisiert“ vorgabenwirksam zu spielen. Die Wertung von privaten Runden als EDS-Runden ist möglich. Hier besteht die Möglichkeiten der QeSC oder der Übermittlung der Scorekarte als Fotodatei. Zum letzteren genannten ist eine Gebühr von € 5,00 im Golfbüro zu entrichten. Auch für die Spieler der Vorgabenklasse 1 werden solche Ergebnisse durch den DGV als vorgabenwirksam anerkannt. Dies erfolgt jedoch als manueller Eintrag in das Stammblatt. Die EDS Runden sind vor Spielbeginn anzumelden.


UPDATE 23.04.2020 +++ 16:33 Uhr

Gemeinsame Leitlinien der Verbände für einen an den Anforderungen des Gesundheitsschutzes orientierten Spielbetrieb auf Golfanlagen erstellt

Nicht zuletzt die Sportministerkonferenz nimmt bei der Wiederaufnahme des Sportbetriebs die nationalen und regionalen Sportfachverbände in den Blick. Man bittet diese, „sportartspezifische Vorgaben“ für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs zu verfassen. Daran haben die Verbände in den letzten Tagen intensiv gearbeitet. Es ist gelungen, 17 Verbände des Golfsports hinter einer gemeinsamen Leitlinie zu vereinen. Gleichzeitig werden alle beteiligten Verbände die erstellten Leitlinien nutzen, um sie als „sportartspezifische Vorgaben“ in den politischen Prozess einzubringen. „Dabei sind wir der Überzeugung, rechtzeitig vor den anstehenden politischen Beratungen ein starkes Signal zu senden, dass Golf mit einem einheitlichen klaren Konzept zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs gerüstet ist“ so der Deutsche Golfverband in seinem gestern veröffentlichten Bulletin.


UPDATE 21.04.2020 +++ 18:26 Uhr

Lockerungen beim Sport ab Anfang Mai

Die Sportministerkonferenz hat sich am Montag über schrittweise Wiederaufnahme des Sportbetriebs beraten. In einem ersten Schritt solle im Breiten- und Freizeitsport – gleichermaßen für alle Sportarten – der Trainingsbetrieb wieder erlaubt werden, sofern die Sportangebote an der „frischen Luft“ stattfinden, also im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen. Dabei müsse ein Abstand zwischen den Sporttreibenden von zwei Metern gewährleistet sein, bei Einhaltung der auch sonst üblichen Hygienemaßnahmen. Sport solle zudem „kontaktfrei“ ausgeübt werden, der Wettkampfbetrieb und Zuschauerbesuche bleiben vorerst untersagt. Der Deutsche Olympische Sportbund hat für die schrittweise Rückkehr in ein normales gesellschaftliches Leben nach Ende der aktuell notwendigen Kontaktsperren auf Grund der Corona-Pandemie der Bundesregierung und den 16 Landesregierungen seine aktive Mithilfe angeboten und ein entsprechendes Positionspapier entwickelt. Hier geht’s zu dem Positionspapier.


UPDATE 20.04.2020 +++ 12:06 Uhr

Rechtliche Situation in NRW

Die Bundesrepublik Deutschland kann nur Empfehlungen in Sachen Corona geben. Verordnungen und Erlasse liegen ausschließlich in der Hoheit der jeweiligen Landesregierungen (Föderalismus). Das Land NRW gibt diese Verordnungen/Erlasse an die nachrangigen Behörden (Kreise/Städte) weiter. In unserem Falle ist das der Erftkreis bzw. die Stadt Erftstadt Die Kreise/Städte sind dann gesetzlich verpflichtet diese Verordnungen um zusetzten. Allerdings haben die Kreise/Städte die Möglichkeit die Verordnungen/Erlasse auch zu verschärfen. Auf Grund einer Vielzahl an Kreisen/Städten kann es dann, selbst im Bundesland NRW, zu unterschiedlichen Regelungen kommen.

Stand heute gilt für NRW noch der Erlass, dass alle Golfplätze bis zum 03. Mai 2020 geschlossen sind.


UPDATE 20.04.2020 +++ 12:02 Uhr

Coronavirus Umfrage: 75 % der Golfer wollen die Golfplätze wieder offen sehen

Das Online Magazin Golfpost hat ein Stimmungsbild der Golfer deutschlandweit eingeholt. 86% der Befragten sind mit Kompromissen und Einschränkungen des Spielbetriebes einverstanden. Hierzu gehören laut der Umfrage Aussetzungen von Veranstaltungen und Siegerehrungen bei Golfturnieren. Die Befragten zeigten auch Verständnis wie das zeitweise Aussetzten des Turnierbetriebes sowie die Beschränkung auf 2er Flights. Die gesamten Ergebnisse können Sie hier nachlesen. (Quelle Golfpost)


UPDATE 20.04.2020 +++ 09:06 Uhr

Regelungen bei Öffnung der Golfanlagen

Sollte es zu der Öffnung unserer Anlage ab dem 04.05. kommen wird dies nur mit verschiedenen Regelungen möglich sein. Zum einem sind die bestehenden Hygienevorschriften und der Mindestabstand zu beachten. Es werden aber auch Einschränkungen wie beispielsweise nur 2er Flights, nur 9-Loch, Sperrung der Sanitäranlagen, keine Harken in den Bunkern und Sperrung der Waschanlage zu erwarten sein. Diese Regelungen werden von unserem Course Service kontrolliert, denn sie sind Auflagen zur Genehmigung der Öffnung. Verstöße können dazu führen, dass wir die Anlage wieder schließen müssen.


UPDATE 19.04.2020 +++ 09:53 Uhr

Hygienekonzept

Aufgrund der Erfahrungen in unseren Nachbarländern zur Wiederaufnahme des Spielbetriebes, haben sich die deutschen Golfverbände und Landesgolfverbände dazu entschlossen, zeitnah ein gemeinsames „Hygienekonzept für Golfanlagen“ zu entwickeln und mit diesem Lösungsvorschlag auf die Politik in Bund und Ländern zuzugehen um den Golfbetrieb so bald als möglich wieder aufnehmen zu können. Gerade deshalb sind wir überzeugt, dass auch in Deutschland bald wieder Golf gespielt werden kann.


UPDATE 17.04.2020 +++ 18:56 Uhr

“Weiteres Bundesland öffnet Golfplätze”

Rheinland Pfalz hat heute eine Verfügung erlassen der das Golfspielen unter Auflagen ab dem 20.04. ermöglicht:

  • Sportliche Betätigung alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands im Freien ist von Montag an auch unter Benutzung von Sportanlagen zulässig. Dies betrifft Sportarten wie beispielsweise Rudern, Segeln, Tennis, Luftsport, Leichtathletik, Golf, oder Reiten. Auch für das Training von Spitzensportlern gibt es Erleichterungen.
  • Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ihre Außenanlagen bei strenger Zutrittskontrolle öffnen
  • Spielplätze bleiben geschlossen.

Die Golfclubs in NRW hoffen nun auf eine positive Entscheidung der Sportminister Konferenz am kommenden Montag.


UPDATE 17.04.2020 +++ 13:25 Uhr

Erste Bundesländer öffnen wieder Golfanlagen

Golfanlagen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen nach einem Beschluss der Landesregierung ab dem 20. April wieder öffnen, sofern Abstandpflicht und Zugangsbeschränkungen eingehalten werden. Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel, Vizekanzler Olaf Scholz sowie Markus Söder und Peter Tschenscher am Mittwoch bei ihrer gemeinsamen Pressekonferenz zur Lockerung der Anti-Corona-Maßnahmen das Wort Sport nicht einmal in den Mund nahmen, war die Hoffnung auf eine baldige Öffnung der Golfanlagen erst einmal verflogen.

Der Präsident des Deutschen Golf Verbands (DGV), Claus M. Kobold, reagierte am Donnerstag entsprechend erbost: „Mit Unverständnis und großer Enttäuschung nehmen wir wahr, dass das Verbot des Sportbetriebs auf Sportstätten jedenfalls bis Anfang Mai fortgeschrieben wurde.“

Dann am Donnerstagnachmittag die große Überraschung: Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern verkündete nach einer Konferenzschalte aller Landesminister, Sportanlagen für Einzel- und Paarsport unter Einhaltung von Auflagen ab dem 20. April wieder zu gestatten. Von dieser Verordnung profitieren neben Außenbereichen von Zoos, Tier- und Vogelparks auch Golfanlagen, deren Gastronomien jedoch weiterhin geschlossen bleiben müssen. (Quelle BVGA)

Golf BurgKonradsheim GmbH . Am Golfplatz 1 . 50374 Erftstadt . Tel.: 02235 955660