Spielführer

Der Spielführer berichtet

Zunächst möchte ich die vielen neuen Mitglieder in unserem Club ganz herzlich willkommen heißen. Ich wünsche Ihnen viele schöne, harmonische und entspannnte Golfrunden auf unserer wunderschönen Anlage. Immer wieder werde ich gefragt, und das nicht nur von Neumitgliedern:

„Was haben wir eigentlich für Mannschaften?“

Zum Einen haben wir die Mannschaften, die beim Deutschen Golfverband (DGV) gemeldet sind und die vom Landesgolfverband NRW organisierte, vorgabenwirksame Zählspiele spielen. Zum Anderen organsieren wir 1 x wöchentlich Damengolf (dienstags), Herrengolf (mittwochs) und Seniorengolf (donnerstags). Hier entscheidet der jeweilige Captain den Spielmodus, wobei der DGV das vorgabenwirksame Spiel bevorzugt einsetzen möchte.

Daneben gibt es unsere beliebte Gruppe der „Rheinische Golfsenioren“ (RGS). Vor über 10 Jahren haben sich 6 Golfclubs aus der Region zusammengeschlossen mit dem Ziel, das gesellschaftliche Beisammensein ein wenig über das Sportliche zu stellen. Hier trifft man sich nach der Runde zu einem gemeinschaftlichen Abendessen in gemütlicher Runde.

Eine Golfrunde sollte immer nach den gültigen Golfregeln (R&A) und Ordnungen gespielt werden. Das Büchlein „Offizielle Golfregeln 2012-2015“ erhältlich in unserem Pro-Shop sollte jeder Golfer besitzen!
Dann gibt es noch: Platzregel, allgemeine Wettspielbedingungen, Spiel- und Benutzungsordnung, Hausordnung, Startzeitenbuchungen, Ausschreibung Extra Day Score, Etikette, Spirit of the Game. Regeln und Ordnungen finden Sie auf unserer Internetseite. Viele Fragen, die Sie sich sicherlich schon einmal auf der Runde gestellt haben, werden Ihnen hier beantwortet.

Zum Beispiel:
Eingebetteter Ball: Ist im Gelände ein Ball in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, darf er straflos aufgenommen werden. Nachzulesen in den Allgemeinen Platzregeln.

Reihenfolge des Platzrechts
ist generell 2er vor 3er vor 4er Flights. An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen gilt die umgekehrte Reihenfolge. Im Übrigen besteht immer Platzrecht der nachfolgenden Gruppe, wenn die nachfolgende Gruppe off ensichtlich schneller spielt und vor der vorausspielenden Gruppe mindestens 1 Loch frei ist. Einzelspieler haben grundsätzlich kein Platzrecht. Nachzulesen in Spiel- und Benutzungsordnung.

Handys
Bei Turnieren ist die Benutzung von Handys verboten (Disqualifikation). Nachzulesen in Hausordnung u. Allgemeine Wettspielbedingungen.

Stechen
Falls in der Ausschreibung nichts anderes festgelegt ist, werden bei gleichen Ergebnissen (Brutto wie Netto) für das Stechen 9 Löcher gewertet. Nachzulesen in Allgemeine Wettspielbedingungen.

Zeitvorgabe
Die Zeitvorgabe für eine Runde Golf über 18 Löcher beträgt für 3 Spieler 4 Stunden und 15 Minuten. Nachzulesen in Startzeitenordnung. Also, wie sie sehen, lohnt es sich auf jeden Fall, die Regeln und Ordnungen einmal aufmerksam zu lesen und zu verstehen. Wer dazu Fragen hat, kann sich jederzeit an mich oder an die Offi ziellen des Golfclubs wenden.

Der „wahre Geist des Golfspiels“ (Spirit of the Game). Im Gegensatz zu anderen Sportarten wird Golf überwiegend ohne die Anwesenheit eines
Schiedsrichters oder Unparteiischen gespielt. Das Spiel beruht auf dem ehrlichen Bemühen jedes einzelnen Spielers, Rücksicht auf andere Spieler zu nehmen und nach den Regeln zu spielen. Alle Spieler sollten sich diszipliniert verhalten und jederzeit Höfl ichkeit und Sportsgeist erkennen lassen, gleichgültig wie ehrgeizig sie auch sein mögen. Dies ist der „wahre Geist des Golfspiels“. Offizielle Golfregeln 2012-2015, Abschnitt I, S.36
Weisheit aus Schottland: Beim Golf geht es nicht um Leben und Tod. Es geht um mehr!!!

Ich wünsche allen Mitgliedern und Gästen eine schöne und erfolgreiche Golfsaison!

 

Ihr Peter Göckeritz, Spielführer

DGV Seite

Peter Göckeritz

Golf BurgKonradsheim GmbH . Am Golfplatz 1 . 50374 Erftstadt . Tel.: 02235 955660