AK 30 Herren

5. Liga – Gruppe N

Platzierung 2017: 2. Platz
Liga 2018: 5. Liga (Gruppe N)
Spieltage: Sa., 21.04.2018
Sa., 05.05.2018
Sa., 16.06.2018
Sa., 30.06.2018 (Heimspiel)
Sa., 07.07.2018
Sa., 18.08.2018
Mannschaften:
Bonn Godesberg II
V-Golf Sankt Urbanus I
Kürten
Kölner GC II
Ford Köln II

Die Spieler der AK 30 Herren

(von links nach rechts): Dr. Holger Bungart, Michael Wood, Dirk Ziglowski, Christian Gonera, Lars Hasselbach, Andreas Baer (Clubmeister), Florian Schuh. (Es fehlen): Bastian Nasdalla und Thomas Voshardt

Aktuelle Berichte

Spielbericht 5. Spieltag beim GC Velte/St. Urbanus

 

… Südstaaten-Flair

Wer zum Golfclub Dr. Velte/St. Urbanus fährt, der hat als erstes das imposante und außergewöhnliche Clubhaus vor Augen. Neben diesem im Kolonial-Stil gehalten Gebäude verblasst der Reiz des Platzes ein wenig. Böse Zungen behaupten sogar, dass das gar nichts mit dem Clubhaus zu tun hätte… Na egal, wir waren am 07.07. dort zu Gast und sind sehr nett empfangen worden! Eine gelungene Veranstaltung mit ausreichend Sonne, wie es sich gehört.

Nachdem wir am vergangenen 4. Spieltag bei uns daheim die Tabellenführung zurückerobern konnten und uns einen Vorsprung auf den zweiten Platz von 27 Schlägen erspielen konnten, war unsere klare Aufgabenstellung für diesen 5. Spieltag: Führung verteidigen!!

Da der Platz jetzt an für sich eher leicht zu bespielen ist und die Trockenheit der vergangenen Tage extrem weite Schläge zuließ, war damit zu rechnen, dass alle Teams gleichmäßig gute Scores erzielen würden. Somit waren die Erwartungen relativ hoch, dass wir – wenn überhaupt – nur wenige Schläge des Vorsprungs einbüßen würden.

Nun, wie so oft im Leben…

… muss man aus der Retrospektive einiges erklären. Nun, ich fang mal damit an, dass der Platz „leicht zu bespielen“ sei… ja, der Platz ist grundsätzlich sehr scorefreundlich, aber nicht unter diesen Bedingungen. Die Fairways waren sehr holprig, da extrem trocken, sodass doch viele gut gezielte und geschlagene Bälle schlichtweg nach rechts oder links wegsprangen. Hier war also die Gunst des Golfgottes gefragt. Beim einen mehr, beim anderen weniger…

Die Scores waren gut – teils sogar sehr gut! Andreas, der immerhin mit einem Hcp von -0,8 unterwegs war, konnte sich unterspielen! Mit einer 71 (1 unter par) errang er den Tagessieg. Eine weitere Unterspielung konnte Christian für sich verbuchen. Er spielte eine prima 83! Michael bestätigte sein gutes Handicap, was eine 77 bedeutete. Florian brachte eine 88 ins Clubhaus und untermauerte damit die gute Mannschaftsleistung.

Thomas und ich hatten leider mehr Probleme, als uns lieb war. Von unseren Scores 94 und 97 musste leider einer mit in die Wertung übernommen werden. Tja, und plötzlich war der „Captain“ der Streicher … sollte so auch nicht sein. Asche auf mein Haupt…

Was bedeutete das alles jetzt für die Tabelle?

Der Vorsprung konnte ausgebaut werden! Die Führung wurde souverän verteidigt. Satte 44 Schläge liegen wir nun vor unserem ersten Verfolger. Das klingt vielversprechend, aber… Vorsicht ist immer noch geboten, ich erinnere an die vielzitierten Pferde vor der Apotheke! 😉

Für den 18.08. ist der 6. und damit der letzte Spieltag terminiert. Ausgetragen im GC Bonn/Bad Godesberg.

Wir werden fighten! Der Aufstieg ist zum Greifen nah!

Bis dahin „Schönes Spiel!“

Dirk

 

 

 

Spielbericht 4. Spieltag; Heimspieltag in Konradsheim

„… mit wehenden Fahnen“

Am 30.06.2018 stand unser Heimspieltag an. Und genau genommen nicht nur unserer, sondern zeitgleich auch der unserer AK 30 Damen. Was im Prinzip ja auch schön war, denn so wurde es voll auf dem Gelände der Golfburg und viele Gäste strömten über die Anlage.

Das Wetter war bilderbuchmäßig! Sonne, blauer Himmel, warme Temperaturen, der Platz in einem 1a Zustand… für ausreichende Verpflegung vor und während der Runde war ebenfalls gesorgt (ein großes Dankeschön an dieser Stelle nochmal für alle Helfer und Helferlein an diesem Tag! Ihr wart klasse!)

Und dennoch… in vielen Gesichtern der Ligaspieler nach der Turnierrunde war nicht gerade „Happyness pur“ zusehen. Was war also geschehen? Nun,… wer am Samstagabend oder an einem der Folgetage den Platz selber gespielt hat, der hat es vielleicht bemerkt? Etwas war anders als sonst! Spätestens beim Annäherungsschlag ins Grün oder aber dann beim nachfolgenden Putten musste man erkennen, dass die Fahnen nicht da waren, wo sie „gewöhnlich“ zu finden sind.

Aus Verwunderung der einzelnen Spieler/-innen wurde schnell Gereiztheit und am Ende dann Frustration bis hin zu Gereiztheit! In einigen Augen konnte man auch noch schlimmeres Erkennen…

Nun ja, fast *alle sind körperlich und geistig unbeschadet von der Runde gekommen und am Ende konnte man auch wieder lachen. Zumal den stetig mehr werdenden Finishern an der 18 ein echtes Spektakel geboten wurde … ein hohes einstelliges Ergebnis war keine Seltenheit trotz Green in Regulation.

Zu verantworten hatte den ganzen Zauber allein der Captain der AK 30 Herren! Der vermutlich meist gehasste Mensch an diesem Samstagnachmittag in GBK…

Deswegen möchte ich mich in aller Form bei allen entschuldigen, denen ich nachhaltig den Spielspaß vermiest habe, in der Hoffnung, dass das wirklich nur ganz wenige waren! Denn eins hat diese bizarre Fahnennummer dann am Ende doch in aller Deutlichkeit zum Vorschein gebracht: Die AK 30-Ligagruppe 5. N ist dieses Jahr durch und durch ein „saugeiler Haufen“ mit unglaublich viel Humor! Danke euch und ich verspreche, dass sich das in DIESER Form nicht wiederholt… 😉

Ach und ja, Ergebnisse gab es auch!

Wenn das „Festival der Pinposition“ eines nicht war, dann nachteilig für unser Team. Mit satten 28 Schlägen Vorsprung auf die zweitplatzierten Jungs vom Kölner GC holten wir uns souverän den Tagessieg (analog zu unseren AK 30 Damen übrigens, die auch den Heimsieg einfuhren. Glückwunsch!) und konnten die Tabellenführung zurückerobern. Zwei Drittel der Saison sind jetzt um, die beiden finalen Spieltage haben es aber nochmal in sich! Der nächste Spieltag ist bereits am 07.07. beim Golfclub Velte/St. Urbanus. Dazu dann in Kürze mehr…

Bis dahin „Schönes Spiel!“

Euer Dirk Ziglowski

(AK 30 Herren-Captain)

 

*leider musste einer unserer Ligagäste aus gesundheitlichen Gründen nach 9-Loch abbrechen, aber das hatte nichts mit den Fahnen zu tun… hoffe ich!

 

 

 

Spielbericht 3. Spieltag im GC Kürten

 

Es wird spannend!

Am 16.06.2018 wurde unsere Ligaspielgruppe 5. N vom GC Kürten empfangen. Da die meisten aus dem Raum Köln anreisten und das dann auch noch von der korrekten Seite aus, war es schon eine ziemliche Strecke, die man zurücklegen musste, um in diese doch etwas abgelegenen Golfregion zu gelangen.

Tja, und man konnte optisch ziemlich gut erkennen, dass man im Bergischen Land angekommen war…

Die „leicht hügelig“ anmutende Landschaft hat dann auch leider so manchen Schlag geschluckt, den unser GBK AK 30–Team an diesem Samstag in die Lüfte transportiert hat. Schade! Trotz durchschnittlich guter Leistungen hat es am Ende nicht gereicht, um unseren Vorsprung zu verteidigen. Die Jungs vom Kölner GC haben es geschafft, uns um sage und schreibe EINEN einzigen Schlag zu überholen. Somit rangieren wir zur Halbzeit der Spielsaison aktuell auf Platz 2 unserer Ligagruppe.

Das der Rückschlag in Kürten nicht noch härter ausfiel, haben wir den guten Ergebnissen von Michael (bester Gastspieler in Kürten mit einer starken 81!!!) und Thomas (85) zu verdanken.

Lars konnte sich mit einer 89 gerade noch dem Fiasko entziehen, während leider Christian, Basti und meine Wenigkeit weniger Glück hatten. Mit 97 (Basti) und 93 (Dirk) mussten wir also noch zwei Ergebnisse in die Wertung bringen, die leider nicht ausgereicht haben, um die Tabellenführung zu retten.

Die zweite Halbzeit beginnt dann am 30.06. mit dem 4. der 6 Spieltage. Und noch ist überhaupt gar nichts verloren!!! Denn, der 4. Spieltag ist unser HEIMSPIELTAG!

Wir werden alles daran setzen, die Führung nicht nur zurückzuholen, sondern diese dann auch direkt mal so ausreichend komfortabel zu gestalten, damit sie uns bis ins Ziel trägt.

Na ja, wir werden sehen, denn die Jungs aus den anderen Clubs wissen leider auch, wie herum man die Golfschläger hält 😉

 

… Geneigter Leser,

das GBK Team der AK 30 zieht sich nun zur Vorbereitung zurück (auf die Range, den Platz, in die Trainingsturniere …  in den Biergarten, ins public viewing, vor den TV etc.)

Wir sehen uns hier wieder nach dem Heimspieltag!

Bis dahin euch allen „Schönes Spiel!“

Dirk

2. Spieltag: GC Ford Köln – 05. Mai 2018

Here we are!..

…sie lässt sich gut an, die diesjährige Ligasaison für uns AK30’er.

Nachdem das erste Drittel der Saison absolviert ist, haben wir doch tatsächlich schon die Spitzenreiterposition übernommen. Wer sagt’s denn? Geht doch!! 😉

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist es uns gelungen, am 2. Spieltag den Tagessieg vor den Gastgebern des GC Köln zu holen. Eine herausragende 77‘er Runde (5 über Par) von Michael Wood – was im Übrigen auch den Brutto-Tagessieg für Michael bedeutete!- legte früh die Basis für den Tageserfolg.

Gefolgt von drei weiteren 80’er Runden (Dirk 86, Thomas 87 und Lars 89) und einer starken 90 von Christian, war es schon beinahe schade, dass die 92 von Florian das Streichergebnis sein sollte. Immerhin hat Florian, als unser Streichergebnis, den guten 17. Platz (von 36) der Einzelwertung erreicht. Sozusagen ein „Luxusstreicher“…

Nun haben wir 14 Schläge Vorsprung auf den Zweitplatzierten und es steht die nächste Aufgabe an: GC Kürten am 16.06.2018!

Das wird eine Herausforderung, sowohl an unser Spielvermögen, als auch an unsere Kondition…

Wir werden uns demnach nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern weiter „hart am Ball“ bleiben! Der Vorsprung soll schließlich weiter ausgebaut werden, denn wir wollen uns nicht wieder am letzten Spieltag abfangen lassen… soweit der Plan.

Jetzt genießen wir aber trotzdem erst mal unseren Zwischenerfolg in der Liga und bereiten uns auf die anstehenden Turnierevents des GBK im Mai vor.

Mitte Juni gibt’s dann die nächsten News aus der Gruppenliga NRW!

Bis dahin „Schönes Spiel!“

Dirk

 


 

1.Spieltag: GC Köln – 21. April 2018

Die Saison ist eröffnet!

Am 21.April war es dann endlich soweit. Der erste Ligaspieltag wollte gemeistert werden.

Das Wetter war traumhaft sonnig, gepaart mit einer leichten Brise Wind…

Trotz dieser nahezu idealen Bedingungen hielten sich die erspielten Scores aller Teams an diesem Tag im Rahmen. Vielleicht waren die meisten Spieler doch davon überrascht, dass die Bälle plötzlich wieder weiter flogen und die Putts länger rollten als erwartet. Ach ja, und „Breaks“… was war das noch gleich???

Positiv hervorheben darf man daher um so mehr wieder einmal unseren Andreas Baer! Er hat zwar nach seinen eigenen Maßstäben „Na ja ging so“ –gespielt… konnte sich mit einer 3über (77er Runde) aber ungefährdet den Tagessieg sichern. Glückwunsch Golfbär! 😉

Dank den weiteren respektablen Ergebnissen von Christian und Lars (beide 86), waren dann auch die „Neunziger Runden“  (Dirk 91, Florian 92 und Holger 99) tragbar und reichten zu einem doch überraschenden starken 2. Platz hintern den Gastgebern des Kölner GC, die ihren Vorsprung lediglich auf 4 überschaubare Schläge setzen konnten. Das verspricht Positives für den weiteren Saisonverlauf, der am 05.05.18 beim GC Ford-Köln seine Fortsetzung finden wird. Wir werden sehen und berichten…!

„Schönes Spiel!“

 


 

Bye, Bye Pep…

In den letzten beiden Jahren wurde unsere AK 30-Mannschaft (früher: Jungsenioren) von Franz-Josef Sidlo (von den meistens aber nur ehrfürchtig „Pep“ genannt) geführt.

Zu unser aller Leidwesen hat unser „non-playing- Captain“ aber vor kurzem beschlossen, dass er das Amt gerne niederlegen würde. Das ganze Team bedauert sehr, dass er sich zu diesem Schritt entschlossen hat, denn ohne unseren „Pep“ werden die Spieltage doch um so manche Attraktion ärmer werden! Keine „Brandreden“ mehr vor dem Start, keine Spielanalyse während der Matches und leider auch keine fachmännischen Erklärungsversuche im Nachgang, warum es denn nicht mit dem orakelten Erfolg geklappt hat…

Lieber „Pep“, wir akzeptieren  notgedrungen aber hochachtungsvoll deinen Entschluss, wir bedanken uns für zwei absolut tolle Jahre mit dir als Captain und wir hoffen, dass du uns zukünftig bei der einen oder anderen Gelegenheit als „Maskottchen“ Glück bringst!

 

Schauen wir nach vorne… eine neue Saison liegt vor uns!

Unsere Spieler  Andreas Bär und Holger Bungart haben – aus unterschiedlichen Gründen – mitgeteilt, dass sie für 2018 vorerst andere Prioritäten setzen müssen/wollen. Jungs, habt vielen lieben Dank für eure bisherige Unterstützung in den letzten Jahren! Hoffentlich können wir euch doch bald wieder bei uns begrüßen!?

Deshalb sieht das Team der AK 30 der Saison 2018 derzeit folgender Maßen aus:

 

Andreas Baer (Clubmeister), Christian Gonera, Lars Hasselbach, Bastian Nasdalla, Florian Schuh, Thomas Voshardt, Michael Wood und Dirk Ziglowski

 

Man sieht, das Feld ist etwas ausgedünnt. D.h., wir würden uns freuen den einen oder anderen „Neuen“  bei uns begrüßen zu dürfen! Die Voraussetzungen und allgemeinen Anforderungen dem Team beizutreten sind relativ :

Ihr müsst, neben einem Mindest-Hcp. von 26 und einem Baujahr von 1988 oder älter, Lust haben auf das ein oder andere Wettkampf-Zählspiel (6 Spieltage pro Saison). Ihr solltet Herz und Humor haben, wenn es mal nicht so klappt, wie es sollte,  aber ihr solltet auch eine sportliche und faire Grundeinstellung zum  Spiel  haben. Verantwortungsbewusstsein und persönliche Zuverlässigkeit sind Eigenschaften, die man ja wohl nicht noch mal separat aufzählen muss… Wer also nun meint „hm joah…, könnte was für mich sein“, der darf mich gerne kontaktieren!

Aktuelle Infos über die jeweiligen Spieltagerfolge/-misserfolge, diverse Bildbeweise über ein „Hole-in-one“ an den Bahnen 19ff oder auch einfach nur allg. „AK 30-News“ demnächst hier auf der Seite…

„Schönes Spiel!“ vom neuen Captain der AK 30

Dirk Ziglowski

AK 30 Herren

Fünfter Spieltag am 15.07.2017 beim Kölner GC

Was sind schon fünf Schläge…..?

Am letzten Spieltag ging es für unsere Mannschaft zum Kölner Golfclub. Die Tabellenführung hatten wir uns zurückgeholt und unser Ziel war es, diesen knappen Vorsprung  von 12 Schlägen zu verteidigen.

Die Bedingungen am Kölner GC waren gut, der Platz aufgrund der vorangegangenen Regenfälle nicht ganz so trocken und das Wetter spielte ebenfalls mit.

Und „eigentlich“ verlief der Spieltag richtig gut. Andreas Baer stand bei dem Par 74 Platz mit einer unglaublichen „72“ wieder einmal ganz oben in der Einzelwertung und Dirk Ziglowski kam mit einer starken „78“ – Netto „71“ – ins Clubhaus. Dazu spielten sich Florian Schuh „85“, Thomas Voshardt „91“ und Christian Gonera „91“ mit soliden Ergebnissen in die Wertung, so dass wir mit einem Resultat von „58,0 über CR“ unser bestes Mannschaftsergebnis der gesamten Saison einfuhren.

Doch am Ende mussten wir leider dem Team vom „Mergelhof“ sowohl zum Tagessieg als auch zum Aufstieg gratulieren.  Mit dem sehr guten Teamergebnis von „40,0 über CR“ fingen sie uns in der Abschlusstabelle am Ende mit 309,5 zu 314,5 Schlägen ab.

Es fehlten demnach 5 (in Worten: fünf) Schläge….. Die Enttäuschung bei uns war verständlicherweise sehr groß und jeder von uns konnte genau berichten, wo er denn diese 5 Schläge „verloren“ hat. Doch man musste auch anerkennen, dass die Spieler vom „Mergelhof“, die in der Regel mit besseren Vorgaben ins Rennen gingen, an diesem Tag einfach besser waren.

Nach ein paar Tagen, vielen Whats-App-Nachrichten und dem ein oder anderen Spaß („War die Bahn 9 nun ein Par 5?“), ist die erste Enttäuschung verflogen und beim Blick auf die diesjährige Saison überwiegen eindeutig die positiven Eindrücke.

Gutes Team, starke Leistungen und das verbunden mit großem Spaß, so kann man unsere Saison 2017 zusammenfassen. Jeder freute sich dabei zu sein und fieberte an den Spieltagen mit.

Ein Dankeschön für die gute Zusammenarbeit an die Damen und Herren im Sekretariat. Einladungen, Startlisten, Änderungen, etc.: Alles ging reibungslos über die Bühne!

Wir wünschen weiterhin eine schöne Golfsaison und was sind schon 5 Schläge…

Schönes Spiel
Franz-Josef

Vierter Spieltag am 08.07.2017 in Golfburg Konradsheim

Nachdem wir am 3. Spieltag – trotz guter Leistungen – die Tabellenführung in unserer Gruppe abgeben mussten, wollten wir auf unserem eigenen Platz den Heimvorteil nutzen, um den Anschluss an die starken Teams vom „Mergelhof“ und aus „Henri Chapelle“  zu halten.

Im Vorfeld hat sich allerdings unsere englische Fachkraft Michael beim „American Flag Football“ (für Interessierte: https://de.wikipedia.org/wiki/Flag_Football) eine langwierige Verletzung zugezogen, so dass bei ihm in den nächsten Wochen nicht an Golfen nicht zu denken ist. Auf diesem Weg wünschen wir ihm weiterhin gute Besserung.  Darüber hinaus waren aber „alle Mann an Bord“, so dass wir wieder einmal problemlos eine richtig gute Mannschaft auf die Runde schicken konnten.

Trotz der langen „Trockenperiode“ war unser Platz in einem sehr guten Zustand und auch die Vorbereitungen mit dem Team im Pro Shop sowie mit unserer Gastronomie verliefen bestens.

An diesem Tag startete unsere „AK 30 Damen“ zuerst und setzte uns schon früh ganz schön unter Druck, da sie mit einer geschlossenen Teamleistung nicht nur den Tagessieg sondern auch die Tabellenführung in ihrer Gruppe erspielten.

Die warmen Temperaturen und die nicht einfachen Bedingungen führten bei den Herren allerdings dazu, dass fast alle Spieler zu kämpfen hatten, um mit einem guten Score ins Clubhaus zu kommen. So blieben am Ende nur sieben Spieler im Schonbereich und allein Lars Hasselbach konnte mit einer gespielten „78“ und 38 Stablefordpunkten ein neues Handicap erzielen.

Doch selbst so eine grandiose Leistung reichte an diesem Tag nicht zum Bruttosieg, den erspielte sich ebenfalls ein „Konradsheimer“: Unser Clubmeister Andreas Baer war mit einer „73“ (der letzte Putt an der „18“ fiel leider nicht) wieder einmal nicht zu schlagen. Und so war es nicht verwunderlich, dass wir mit den übrigen Ergebnissen, Andreas Bär (89), Thomas Voshardt (92) und Dr. Holger Bungart (94) auch den Tagessieg einfahren konnten.

Für die Gesamtwertung reichte dieses Ergebnis wieder zur Tabellenführung, die allerdings mit 13, bzw. 17 Schlägen Vorsprung vor den Teams vom „Mergelhof“ und aus „Henri Chapelle“ nur auf schwachen Füßen steht. Die Entscheidung fällt nun am letzten Spieltag, wenn am kommenden Samstag wieder alle Teams beim Kölner Golfclub antreten werden.

Abschließen möchten wir mit einem großen Dankeschön an die Personen, die zwar nicht auf dem Platz, aber für diesen Tag genauso wichtig waren. Sowohl das Team im Sekretariat mit Martin, Frederic und Corinna, als auch die fleißigen Damen und Herren in der Gastronomie mit Christian und seinem Küchenteam, sowie Hannah und Nicole haben dazu beigetragen, dass der Tag so reibungslos und stimmungsvoll abgelaufen ist. Nicht zu vergessen natürlich die Greenkeeper, die den Platz so gut hergerichtet haben.

Und am Ende konnten wir sogar noch gemeinsam mit den „Siegerdamen der AK 30“ ein gemeinsames Kölsch auf den Tag trinken.

Weiterhin:  Schönes Spiel
Franz-Josef

Dritter Spieltag am 17.06.2017 am „Mergelhof“

Mit den guten Scores und der Tabellenführung im Rücken machten wir uns für den 3. Spieltag unseres Teams wieder auf den Weg nach Belgien, zu dem landschaftlich so reizvollen Platz des Golfclubs Mergelhof.

Leider musste für diesen Termin unser englischer „Longhitter“ Michael Wood verletzungsbedingt absagen, doch da wieder einmal nahezu alle übrigen Mitglieder im Team ihre Zusage gegeben haben, konnten wir mit einer richtig guten Aufstellung an den Start gehen.

Am Spieltag war der Platz am Mergelhof in einem hervorragenden Zustand und da auch das Wetter mitspielte, war es nicht verwunderlich, dass wir mit den Ergebnissen von Andreas Baer (75), Lars Hasselbach (83), Thomas Voshardt (85), Dirk Ziglowski (88) und Christian Gonera (94) mit insgesamt „60,5 über CR“ unser bestes Teamergebnis in diesem Jahr erzielten.

Doch an diesem Tag spielten die beiden Teams vom „Mergelhof“ und aus „Henri Chapelle“ in einer völlig anderen Liga. Bei den „Mergelhofern“ kamen die Spieler mit unglaublichen„73, 73, 75, 76, 83“ ins Clubhaus,  so dass insgesamt das bundesligataugliche Ergebnis von „16,5 über CR“ herauskam. Und die Mannschaft aus „Henri Chapelle“ erreichte mit „38,5 über CR“ ebenfalls eine grandiose Teamleistung.

So wurde an diesem Tag auch die Gesamtwertung der Liga vollends auf den Kopf gestellt. Nunmehr führt das Team vom „Mergelhof“ mit knappen 2 Schlägen Vorsprung vor unserer Mannschaft. Wir haben wiederum einen Vorsprung von 6 Schlägen vor den Spielern aus „Henri Chapelle“. Am Ende konnten wir diese Leistung nur anerkennen und den beiden Siegerteams gratulieren.

Mit dieser spannenden Situation geht es am 08.07. mit unseren Heimspieltag weiter und wir wollen dabei versuchen unseren Heimvorteil zu nutzen. Doch Scores hin oder her; zunächst einmal wollen wir uns einen schönen Tag machen und ein guter Gastgeber sein.

 

Bis dahin: Schönes Spiel
Franz-Josef

Zweiter Spieltag am 13.05.2017 bei „Henri Chapelle“

Nach dem beeindruckenden 1. Spieltag und der sich dabei erspielten Tabellenführung ging es am 2. Spieltag zum „Auswärtsspiel“ in die Höhen der sog. „Route Charlemagne“ zur deutschen Sektion des Golfclubs „Henri-Chapelle“ in Belgien. Wer jemals diesen Platz – im Turnier oder bei einer privaten Runde – gespielt hat, wird erfahren haben, dass diese Wiese in Bezug auf die benötigte Fitness zu den anspruchsvollsten Plätzen im Umland zu zählen ist.

So gab es nach der Proberunde bei dem einen oder anderen auch das große Kopfschütteln und der Blick in die Gesichter am Spieltag verriet einen gehörigen Respekt. Auch war damit zu rechnen, dass es für das Team von „Henri Chapelle“ einen großen Heimvorteil geben wird.

Am Ende des Tages waren in der Einzelwertung aber dann doch zwei „Konradsheimer“ auf dem Treppchen. Andreas Baer sicherte sich mit einer grandiosen „80“ den Tagessieg und der zunächst nur unter Protest spielende Michael Wood konnte zumindest für einige Stunden „inneren Einklang“  mit dem Platz finden und eine tolle „83“ erspielen.

Da zu dem noch weitere, für diesen Tag, gute „Scores“ von Florian Schuh (91), Lars Hasselbach (92) und Thomas Voshardt (93) in die Wertung kamen, sicherten wir uns mit einem CR-Wert von „75“ mit einem Schlag vor der Heimmannschaft den Tagessieg in unserer Gruppe. In der Gesamtwertung konnten wir unsere Tabellenführung damit weiter ausbauen.

Und als es auf der schönen Terrasse ein – wie sollte man es von einem belgischen Koch auch anders erwarten – leckeres Essen und das ein oder andere Kaltgetränk gab, war dieser Platz am Ende doch nicht mehr so schlimm….. Als Beleg, anbei ein Beweisfoto mit zufriedenen Spielern und einem stolzen Captain……

 

AK 30

 

Am 17.06. geht es wieder in´s Dreiländer-Eck – diesmal zum Mergelhof. Unsere „AK 30 Damen“, konnten dort am 13.05. den 2. Platz erspielen – Glückwunsch dazu. So stellen wir uns den Ablauf auch vor.

Auch wenn sich der Blick auf die Tabelle gut anfühlt, gewonnen ist noch nichts. Aber eines ist sicher; wir freuen uns auf den nächsten Schlag.

Bis dahin: Schönes Spiel
Franz-Josef

Erster Spieltag am 22.04.2017 bei „Köln Golf“

Auch wenn die Wettervorhersagen es schon angedeutet hatten, bei dem Blick aus dem Fenster wurde es zur Gewissheit…! Regen und Wind. Genau dafür hat der Kölner das Wort „usselig“ erfunden.

Der Platz bei „KölnGolf“ war auch nicht so schön wie bei „uns zu Hause“, doch es nutzte ja nichts, der erste Spieltag stand an, man durfte auf den Platz und die Bedingungen waren ja für alle gleich.

So gingen wir frisch ans Werk und schaut man am Ende auf die Ergebnisse des Tages, kann man nur  staunen: mit 423 Schlägen (+65,5 über CR) gab es ein respektables Ergebnis. Im Einzelnen spielten:

Andreas Baer: 81 (schlaggleich mit dem Tagessieger)
Michael Wood: 82
Lars Hasselbach: 84
Thomas Voshardt: 85
Andreas Bär: 91
Christian Gonera: 92

Und wenn man diese Scores mit denen der anderen Teams vergleicht, die von den Vorgaben auch mit richtig guten Spielern aufgelaufen sind, dann wurden diese Ergebnisse – gefühlt – immer besser und am Ende des Tages holten wir uns auch mal eben die Tabellenführung.

Nun steht kommende Woche (Samstag, 13.05.17) der 2. Spieltag vor der Tür. Dabei gibt es ein „Auswärtsspiel“ in Belgien auf dem schönen und anspruchsvollen Platz in Henri Chapelle. Auch da werden wir mit einem richtig guten Team auflaufen und „schaun mer mal“………

Bis dahin: Schönes Spiel
Franz-Josef

Nach dem personellen Umbruch zu Beginn des letzten Jahres – Beförderung der meisten Spieler der AK 35 zur „neuen“ AK 50, neues Team, neuer Captain – sind wir im letzten Jahr mit gemischten Erwartungen in die Saison 2016 gestartet. Nach den Spielen am „Heckenhof“, in “Bad Godesberg“, bei „Westgolf“, „Schloss Auel“ und unserem Heimspiel mit insgesamt sehr unterschiedlichen Ergebnissen konnten wir am Ende die 5. Liga sicher halten.

Nun steht die Saison 2017 vor der Tür und wir wollen mal sehen wo die Bälle so landen. Im Kader mussten wir keine großen Abgänge hinnehmen und konnten sogar durch den Wechsel der „AK 35“ zur „AK 30“ unseren Clubmeister Andreas Baer für unsere Truppe begeistern. Und  wenn ich die erste Bereitschaft zur Teilnahme unserer bevorstehenden Ligaspiele richtig deute, könnte es gut sein,  dass diese Saison einen positiven Verlauf nehmen wird. Doch erst einmal müssen die Abschläge auf’s Fairway und die Putts ins Loch gebracht werden.

Unsere Mannschaft setzt sich in diesem Jahr im Wesentlichen aus folgenden Spielern zusammen:

Andreas Baer
Andreas Bär
Dr. Holger Bungart
Christian Gonera
Lars Hasselbach
Florian Schuh
Thomas Voshardt
Matthias Waraczewski
Michael Wood
Dirk Ziglowski

Sollte es darüber hinaus einmal zu „personellen Engpässen“ kommen, werden wir uns mit den übrigen Teams unseres Golfclubs aushelfen.

Wir spielen in der Gruppe O. der 5. Liga des Golfverbands NRW an den folgenden Spieltagen:

22.04.17: GC Ford Köln 2
13.05.17: Henri Chapelle
17.06.17: Int. GC Mergelhof
08.07.17: Heimspiel
15.07.17: Kölner GC 2
Nach den einzelnen Spieltagen werden wir hier über den Verlauf berichten.

Bis dahin: Schönes Spiel
Franz-Josef (derzeit „Non-Playing-Captain“)

Golf BurgKonradsheim GmbH . Am Golfplatz 1 . 50374 Erftstadt . Tel.: 02235 955660